Erlebnispädagogik im Unterricht

Die Lage der Gustav-Heinemann-Schule bietet zahlreiche Möglichkeiten in der  unmittelbaren Umgebung erlebnispädagogische Angebote umzusetzen.

Mit Fahrrädern im Frühjahr, Sommer und Herbst sowie mit Langlaufskiern erkunden die Schülerinnen und Schüler die Umgebung und erweitern ihren Erfahrungshorizont. Die Wandermöglichkeiten sind sehr vielfältig. Die Große Lauter fließt direkt an der Schule vorbei. Seidenreiher, Eisvögel und Biber gehören zu den unmittelbaren Nachbarn der Schule. Schafe und Ziegen beweiden zeitweise das Schulgelände. Mit den Alpakas im benachbarten Wasserstetten werden vertrauens- und verantwortungsfördernde Projekte durchgeführt.

Teambildende Maßnahmen sind ein weiterer wichtiger Baustein des Unterrichts.

 

 

Abschlussfahrt der Klasse 8/9

In jedem zweiten Schuljahr findet mit der Klassenstufe 8/9 eine einwöchige Abschlussfahrt mit wechselnden Zielen (Berlin, Nordsee,...) statt.

 

Bogenschießen

Für Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 6 bieten wir die Möglichkeit ins Bogenschießen hinein zu schnuppern. Auf dem Schulgelände haben wir eine einfache Schießbahn mit Zielscheibe und 3D-Zielen installiert.

 

 

Schüler-Streit-Schlichter

An der G.-Heinemann-Schule werden regelmäßig Schülerstreitschlichter ausgebildet. Die Ausbildung endet mit einem Kompaktseminar in einer Selbstversorger-Hütte. Die erfolgreiche Teilnahme an der Ausbildung wird mit einem "Quali-Pass" dokumentiert.

 

Juniorhelfer-Ausbildung

Kinder und Jugendliche haben an unserer Schule die Möglichkeit, sich zum Juniorsanitäter ausbilden zu lassen. Im handlungsorientierten Unterricht, der zu 80 % aus praktischem und zu 20 % aus theoretischem Unterricht besteht, lernen die Schülerinnen und Schüler, wie wichtig es ist, in Erste-Hilfe-Situationen mit erlernten Kenntnissen einzugreifen und handeln zu können. Je früher Kinder und Jugendliche an Erste-Hilfe-Maßnahmen herangeführt werden, desto niedriger ist die Hemmschwelle zu helfen.

 

Erste-Hilfe-Unterricht ist ein wichtiger Bestandteil des sozialen Lernens. Schülerinnen und Schüler lernen, dass es eine große Zufriedenheit geben kann, wenn man anderen Menschen helfen kann.

 

 

 

 

Schülerbücherei

Seit  dem Schuljahr 2017/2018 gibt es an der Gustav-Heinemann-Schule eine neu eingerichtete Bibliothek für unsere Schülerinnen und Schüler. Diese wurde hauptsächlich mit Geldern aus dem Projekt "Kicken und Lesen" finanziert. Dort können die Schülerinnen und Schüler über ein modernes Ausleihsystem (Scanner) aus vielen verschiedenen Lesebereichen auswählen. Die Aufteilung der Bibliothek erfolgte nach sonderpädagogischen Kriterien, z.B. wurden  verschiedene Leseniveaus eingerichtet und gekennzeichnet. Nahezu alle Bücher sind beim Internet-Leseprogramm "Antolin" eingestellt und können dort bearbeitet werden. Das Angebot der Ausleihe steht auch den Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern der Lautertal-Grundschule zur Verfügung.